Wettbewerb

100 Orte für Industrie 4.0

Sehen Sie hinter „Industrie 4.0“ mehr als Zukunftsvisionen und Forschungsthemen?

Nutzen oder entwickeln Sie innovative Lösungen in Baden-Württemberg, die intelligente Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen bereits heute umsetzen? Dann bewerben Sie sich doch im Wettbewerb »100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg«!

 

Mit dem Wettbewerb »100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg« zeichnet das Land Baden-Württemberg ab sofort innovative und „anfassbare“ Lösungen für die Digitalisierung der Wertschöpfung in Industrie und Handwerk aus. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Unternehmen als Ausrüster und Anwender innovativer Lösungen. Kleine und mittelständische Unternehmen im Land Baden-Württemberg werden dabei besonders zur Einreichung ihrer Ideen aufgerufen.

 

Die gesuchten Innovationen umfassen:

  • neue Produkte, Komponenten, Maschinen und Anlagen,
  • Software- und Vernetzungslösungen,
  • Produktions- und Organisationsprozesse sowie
  • neue Leistungsangebote für Industrie- und Privatkunden.

Für die Auszeichnung sind neben dem Innovationsgrad durch Digitalisierung und intelligente Vernetzung der Lösung vor allem Marktrelevanz und Umsetzbarkeit entscheidend.

 

In erster Linie werden Lösungen gesucht, die bereits umgesetzt und „anfassbar“ sind und deren Mehrwert im Vergleich zu bisherigen Lösungen dargestellt werden kann.

 

Beispielhafte Lösungen werden vom Land Baden-Württemberg prämiert und erhalten eine Auszeichnung. Weiterhin werden ausgewählte Orte im Quartalsrhythmus auf der Interneseite der Allianz Industrie 4.0 BW öffentlichkeitswirksam präsentiert.

 

Um teilzunehmen müssen Sie lediglich einen Kurzfragebogen ausfüllen, diesen per Mail oder über diese Internetseite einreichen und für Rückfragen zur Verfügung stehen. Über die Bewertung und Auswahl für die »100 Orte« entscheidet eine Expertenjury der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg. Die Einreichungsstichtage sind jeweils das Quartalsende. Danach erfolgt die Auswahl der Preisträger, die spätestens 4 Wochen nach Einreichungsfrist benachrichtigt und öffentlich bekanntgegeben werden.

 
 
 

Kurz und knapp

Gesucht:

Innovative und anfassbare Lösungen für die Digitalisierung der industriellen Wertschöpfung in Baden-Württemberg in den Bereichen:

  • Produkte (bspw.Komponenten, Maschinen und Anlagen)
  • Produktions- und Organisationsprozesse
  • Software und Vernetzungslösungen
  • Leistungsangebote und Geschäftsmodell

Bewerbung durch Kurzfragebogen > hier
 

 

Weitere Informationen:

  • Nächste Bewerbungsstichtage: 31.03.2017, 30.06.2017, ...
     
  • Auswahl durch Expertenjury und Rückmeldung an die Einreicher bis spätestens  4 Wochen nach Bewerbungsstichtag
     
  • Auszeichnung und öffentliche Information durch das Land Baden-Württemberg
     
  • Öffentlichkeitswirksame Präsentation und Aufnahme in den Kompetenzatlas Industrie 4.0 Baden-Württemberg
     

 

 
Bewerbungsformular herunterladenAusschreibung herunterladen